Unser Stück 2018/2019: "Der verkaufte Großvater"

Bäuerliche Groteske in 3 Akten von Anton Hamik.


1. Akt

Leit heit lasst’s eich was erzählen

Wie’s oft zugeht auf’m Land.

Wo’s an Großvater verkafft ham

Zam’t de Schuah und zamt’n Gwand.

Ja was san denn des für Sachan

Dass a Mensch verscheppert werd

So a oides liabes Mandal 

Glei vakaffa, des is gscheert. 

Doch da Großvater is a Luada

lauta Stückl liefern duat a. 

2. Akt

Pfüat de Gott du oida Schimmi

Jetzt kimmst in an andan Stoi.

Werd des gar am End a Krimi

Für’n Maigret a neia Foi.

Geht vielleicht da a Betrug o

Eine Leitausschmiererei

Den da Haslinger der Bazi

Ist bekannt im ganzen Gei.

Ja den Haslinger traut Koana

Jeden haut er über’s Ohr

Und der Kauf vom Oiden Mandl

Kommt uns höchst verdächtig vor.

3. Akt

Wenn jemand so a Bazi is

Dann muass a ausgschmiert wern

Denn nur mit Lumpenstückl

Soll da Mensch ned reicher wern.

Mir sagn eich den Abend ned

Und de vahabten Leid

Des veraten mir jetzt no ned

Des gspannts scho mit da Zeit. 

Besetzung


Regie: Hubert Holzner

Bühnenbild: Tom Winter

Musik: Hans Hinterholzer, Franz Kapfhammer

Moritatensänger: Benedikt Holzner, Max Taubenberger



Personen und Darsteller

Der Großvater          Klaus Jandrey

 

Der Kreithofer          Martin Beilhack

 

Lois, sein Sohn         Dominik Peraus

 

Zenz, Magd                 Karin Schwarzer  

 

Der Haslinger           Hubert Holzner

 

Nanni, sein Weib      Christine Stieglbauer, Lisa Holzner

 

Ev, deren Tochter      Franziska Hampel 

 

Martl, Knecht              Andreas Beilhack



Kartenvorverkauf

ab 15. Oktober im Büro von Auto Schwarzer (zu den Bürozeiten) oder online.

Einlass

90. Minuten vor Beginn

Eintritt

15 €



Wir freuen uns auf Euch!